Nächstes Spiel
FC FlawilFC Netstal
Meisterschaft - 3. Liga Gruppe 4
Samstag, 24. October 2020 - 17:00 Uhr
Fussballplatz Schützenwiese - Rössli-Park-Arena - Flawil
Spielerkader 1. Mannschaft
22
Fabio
Imper

FCF auf Facebook
FC Flawil: Makellos geblieben und die Hürde Glarus souverän mit 4
Thema: 1. Mannschaft | erstellt durch: FCF

FC Flawil: Makellos geblieben und die Hürde Glarus souverän mit 4:0 bezwungen.


Bereits nach etwas mehr als 60 Minuten führte der FC Flawil mit 3:0.

Bericht: David Metzger / FC Flawil

 

Die Affiche zwischen dem FC Flawil und dem FC Glarus ist rasch erzählt. Das Heimteam zeigte sich über die gesamte Spieldauer eine Klasse besser und gewann am Schluss letztlich auch in der Höhe absolut verdient mit 4:0. Die Gäste aus dem Glarus mussten gar froh sein, die Heimreise nicht mit einer noch höheren Packung anzutreten zu haben. Denn, insbesondere in der ersten Halbzeit besass der FC Flawil noch diverse weitere Chancen zum Torerfolg; zweimal zappelte der Ball auch bereits in den Maschen, ehe Schiedsrichter Sacha Büsch den Treffer wegen einer Offside-Position annullierte, ein weiteres Mal parierte der gegnerische Torhüter den Elfmeter von Dave Obrist. Hätte der FC Flawil all diese Chancen verwertet, zumal die gepfiffenen Offside-Positionen in den Augen der Flawiler keine waren, bereits zur Halbzeitspause hätte der FC Flawil deutlich mit vier oder fünf Längen in Vorsprung gelegen.

 

So aber hatte der FC Flawil auch zur zweiten Halbzeit noch einmal konzentriert und fokussiert anzutreten, zumal vor dem Pausenpfiff einzig Shukri Ferati nach einem Durcheinander im gegnerischen Strafraum (21.) sowie kurze Zeit später Dusan Vasic (35.) mit einem herrlichen Lupfer zur mickrigen 2:0-Pausenführung trafen. Gerade in der Aktion des zweiten Flawiler Treffers liessen die Flawiler den Ball in der eigenen Hälfte zunächst gut zirkulieren, brachten dadurch eine gewisse Unordnung ins Glarner Defensivspiel, ehe der weite Ball Dusan Vasic erreichte, welcher mutterseelenalleine vor dem gegnerischen Torhüter zum Lupfer ansetzte und keine Mühe mehr hatte, den Ball im Tor unterzubringen. Die Aktion war sinnbildlich für das, was die Flawiler im Heimspiel gegen den FC Glarus, abgesehen vom Resultat, dann auch mehrheitlich vermissen liess: Ein sauberer, rotierender Spielaufbau. Die Flawiler Mannschaft agierte in ihren Bemühungen zu behäbig und zu zögerlich, wodurch sich auf dem durchnässten Flawiler Rasenplatz mehr und mehr eine Kick'n'Rush-Atmosphäre entwickelte, welcher den einen oder anderen Zuschauer bei garstigen Bedingungen wohl zusätzlich dazu animierte, zur zweiten Halbzeit im Clubhaus zu verweilen.

 

Auf dem Platz, da zeigte sich auch in der zweiten Halbzeit ein unverändertes Bild. Der FC Glarus, unter der Woche noch den FC Dussnang mit 3:0 abgeschossen, zeigte sich offensiv harmlos und ungefährlich und überliess dem FC Flawil mehrheitlich das Spieldiktakt. Die Flawiler, die münzten die Überlegenheit in der zweiten Halbzeit nochmals in zwei Tore um, wodurch sich Stürmer Dusan Vasic letztlich gleich drei Torerfolge zuzuschreiben vermochte. Zunächst wurde Vasic mustergültig von Robertino Bulic freigespielt (53.), ehe er kurze Zeit später (72.) mit einem weiteren Lupfer das Schlussresultat zum 4:0 herbeiführte. Schöner Nebeneffekt: Mit dieser Triplette übernimmt Vasic mit gesamthaft sechs Treffern auch die Torschützenliste in der 3. Liga Gruppe 4 - zwei Tore vor Dave Obrist, ebenfalls einem Flawiler (4 Treffer).

 

Zusammengefasst blieb der FC Flawil im Heimspiel gegen den FC Glarus makellos und unterstrich einmal mehr seine Heimstärke. Es gilt in den nun anstehenden Begegnungen an den guten Ansätzen dieser Partie anzuknüpfen und nochmals eine Schippe draufzulegen, zumal am kommenden Samstag das wie immer sehr schwierig zu bestreitende Gastspiel auswärts beim FC Neckertal-Degersheim ansteht. Nur mit einer weiteren Leistungssteigerung wird es Flawil dann möglich sein, wiederum zu reüssieren.

 
 

_Telegramm
FC Flawil - FC Glarus 4:0 (2:0)
Schützenwiese, 100 Zuschauer, SR. Sacha Büsch.
Tore: 21. Ferati 1:0, 35. Vasic 2:0, 53. Vasic 3:0, 72. Vasic 4:0.
FC Flawil: Pilica; Hajrovic, Edipi, Ferati (76. Büeler); Gahler (72. Stäbler), Prasovic (61. Gibanica), Oertig, Metzger (46. Bulic); Vasic (72. Rozajac), S. Obrist (46. Pereira), D. Obrist.
FC Glarus: Horner; Traba, Hofer, Budimir, Stabile; Dervishi, Pozzy, Gabriel, Bullaku; Vasiljevic, Reshani. Einwechslungen: Accoto, Boshtraj, Elmer, Hasani, Kartal.
Verwarnungen: 45. Boshtraj (Foul), 68. Pereira (Foul).
Bemerkungen: FC Flawil ohne Wagner (Ausland), Sassi (nicht im Aufgebot), F. Imper (nicht eingesetzt), Culanic (rekonvaleszent), Graf (Beruf), Curaba (Ferien), Chiavuzzi (rekonvaleszent).

 





Social-Media