Nächstes Spiel
FC Steinach 1FC Flawil 1
Meisterschaft 3. Liga Gruppe 3
Samstag, 27. April 2019 - 18:00 Uhr
Bleiche, Steinach
Spielerkader 1. Mannschaft
21
Ramon
Imper

FCF auf Facebook
Fussballerisch das 5. Jubiläum des "Fladehüsli Futsalcup" gefeier
Thema: Nachwuchsabteilung | erstellt durch: FCF

Fussballerisch das 5. Jubiläum des "Fladehüsli Futsalcup" gefeiert


Packende Szenen mit dem FC Flawil als Hauptdarsteller am Futsalcup 2019.

Von Freitag bis Sonntag veranstaltete der FC Flawil zum fünften Mal den FC Fladehüsli Futsalcup. In rund 300 Begegnungen wurde mit über 100 Mannschaften das Jubiläum auf fussballerische Art und Weise gebührend gefeiert.

 

Bericht: David Metzger / Wiler Zeitung

 

8 Siegerteams.
102 Mannschaften.
298 Partien.
850 Akteure.
900 Tore.

 

Am frühen Samstagabend, kurz vor 18 Uhr hatte die Botsbergturnhalle ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht. Auf beiden Spielfeldern zugleich – der Futsalcup des FC Flawil wird jeweils traditionell auf zwei verkleinerten Platzhälften ausgetragen – standen die Finalspiele in den Kategorien D-Elite und G-Junioren auf dem Programm. Während auf dem linksgerichteten Platz zwischen dem SC Brühl und dem FC Wil FE13 der Sieger in der spielstarken Kategorie D-Elite erkoren wurde, duellierten sich auf der anderen Seitenhälfte die jüngsten Turnierteilnehmer der G-Junioren um den Turniererfolg. Die gleichzeitige Durchführung zweier Finalspiele hatte eine stimmungsvolle Turnhalle und zwei Sieger zur gleichen Uhrzeit zur Folge. Ein Novum in der Sportart Fussball, wo sonst immer nur allerhöchstens eine Mannschaft das Spielfeld als Sieger verlassen kann. So lagen sich nach neun aufopfernden und fulminanten Spielminuten letztlich zwei Sieger zur gleichen Zeit jubelkreischend in den Armen.



Bildergalerie
futsalcupfcf19__1_.jpg
futsalcupfcf19__3_.jpg
futsalcupfcf19__4_.jpg

Jene Teams waren es denn auch, welche nur Minuten später bei der durchgeführten Siegerehrung zu «We are the Champions» von Queen den Siegerpokal in die Hallenhöhe strecken durften. Gewonnen hatten jedoch nicht nur sie, sondern alle der über 800 Teilnehmenden des dreitägigen Hallenturnieres: Jede Spielerin und jeder Spieler durfte eine wohlverdiente Turniermedaille, über den Kopf gehängt, nach Hause tragen.

 

Fast doppelt so viele Mannschaften

 

Zum mittlerweile fünften Mal organisierte der FC Flawil den «Fladehüsli Futsalcup». Was eint als «Kneipenidee» einiger Fussball-Sympathisanten des Lokalvereines gestartet hatte, wurde in den letzten Jahren sukzessive sowohl zeit- als auch mengenmässig erweitert und in die Länge gezogen. So durften in diesem Jahr 102 Mannschaften aus dem weiten Einzugsgebiet von Veltheim bis Grabs begrüsst werden, was einem neuen Teilnehmerrekord gleichkam. Zum Vergleich dazu: Bei der erstmaligen Turnierdurchführung vor fünf Jahren hatten 46 Teilnehmer teilgenommen.

 

Begonnen hatte das diesjährige Turnier am Freitagabend traditionell mit der selbsternannten Königskategorie «CCJL» der ältesten C-Junioren. Diese erspielten in zwei Sechsergruppen den inoffiziellen Regionalmeister. Ein Titel mit Prestige, waren mit dem FC Romanshorn, dem FC Rorschach-Goldach, dem FC Wattwil-Bunt aber auch den Junioren-Spitzenmannschaften Rheintal-Bodensee FE14 und FC Wil FE14 doch die regional stärksten Teams vertreten. Dies führte zu äusserst umkämpften und packenden Begegnungen, in welcher einige Mannschaften letztlich die feinere spielerische Klinge zu führen vermochten als die anderen – im Endeffekt aber doch alle als Sieger die Halle wieder verlassen durften.

 

Seitens des Organisationskomitees zeigte man sich mit dem Anlass sehr zufrieden. Stellvertretend dafür der Vorsitzende Walter Hörler: «Wir verfügen trotz jährlich ansteigendem Aufwand über ein äusserst eingespieltes Team. Nur so ist es möglich, Anlässe dieser Grössenordnung noch zu stemmen». Und auch die Gästemannschaften zeigten sich über die Turnierdurchführung begeistert, konnten alle Mannschaften in wenigen Stunden doch eine Vielzahl an Spielen absolvieren – nicht selbstverständlich für ein Hallenturnier.

 

Turniersieger:

 

CCJL: FC Romanshorn
E2: FC Besa SG
D-Elite: FC Wil FE-13
G: Krönli Kids SC Brühl
D2: FC Eggersriet
F: FC Frauenfeld
E1: FC St.Gallen FE-11
D1: FC Grabs-Gams

 



 | dsc_6211.jpg
Turniersieger bei den C-Junioren: FC Romanshorn.
 | dsc_6246.jpg
Sieger bei der Kategorie E2: FC Besa St.Gallen.
 | dsc_6284.jpg
Sieger Kategorie Junioren G: Krönli Kids SC Brühl
 | dsc_6289.jpg
Sieger Kategorie D-Elite: FC Wil FE-13
 | katd2.jpg
Auch die Flawiler (Rang 2) schafften es in der Kategorie D2 hinter Eggersriet aufs Podest.
 | dam_futsalcup19_130119__4__-_kopie.jpg
Die Krönli Kids SC Brühl im Einsatz gegen den FC Flawil.


Social-Media