Nächstes Spiel
FC Steinach 1FC Flawil 1
Meisterschaft 3. Liga Gruppe 3
Samstag, 27. April 2019 - 18:00 Uhr
Bleiche, Steinach
Spielerkader 1. Mannschaft
7
Nicola
Graf

FCF auf Facebook
Als Vorbereitung auf Schweiz-Gibraltar: Schweizer A-Nationalteam
Thema: News aus dem Verein | erstellt durch: FCF

Als Vorbereitung auf Schweiz-Gibraltar: Schweizer A-Nationalteam kommt im September nach Flawil!


Bildquelle: EQ Images. - Bald schon wird der SFV seine Zelte in Flawil aufschlagen.

Bericht: David Metzger / FC Flawil

 

Die Schweizer Fussball A-Nationalmannschaft trifft am 8. September 2019 um 18:00 Uhr im Rahmen der UEFA EURO Qualifikation 2020 auf Gibraltar. Nachdem der Schweizerische Fussballverband (SFV) bereits einmal darüber vorinformiert hatte, die Partie nach Möglichkeit in Sion auszutragen, hat dort der Grosse Rat im Kanton Wallis nun darüber informiert, die Partie nicht im Tourbillon austragen zu wollen. Offenbar fürchtet sich die Walliser Behörde davor, dass die Affiche zu einem ähnlichen Zuschauer-Trauspiel, wie zuletzt das Spiel zwischen der Schweiz und Dänemark, verkommen könnte. «Dies wollen wir nicht», stellt Mathias Fleischmann, Leiter Marktmanagement Valais/Wallis Promotion klar. «Wir wollen frische, dynamische Bilder, welche das Tourismusinteresse an unserer Region bekräftigen». So hat der Grosse Rat des Kanton Wallis in seiner Sitzung am Freitag einer Interpellation zum Anreiz genommen, um darüber zu entscheiden, die Partie nicht im Tourbillon auszutragen. Auslöser zum Veto war, dass die Schweiz in der Vorwoche in Basel, beim eigentlichen Spitzenspiel der Gruppe D gegen Dänemark, nur gerade 18'352 Zuschauer, bei einem Fassungsvermögen von 38'512 Plätzen, beiwohnten.

 

Spiel neu in St.Gallen

 

Mit dem kybunpark in St.Gallen konnten die Verantwortlichen beim Schweizerischen Fussballverband (SFV) innert Kürze eine passende Alternative zu Sion als Austragungsort finden. «In der Ostschweiz ist die Symbiose zur Nationalmannschaft bekanntlich hoch», sagt der Delegierte der Nationalmannschaften, Claudio Sulser. Gut möglich, dass die oft kritische Beurteilung des Ostschweizer Publikums dazu beiträgt, dass die Akteure auf dem Feld, im Gegensatz zum Spiel gegen Dänemark, sich bis zur letzten Minute minutiös und akribisch konzentrieren werden.

 

Da die Schweizer Nationalmannschaft bereits drei Tage vor dem Gibraltar-Spiel in Irland im Einsatz steht, verkommen die Septembertage zu einer grossen logistischen Herausforderung. Im Sinne der Regeneration und Minderung des Reisestresses hat man sich nun dazu entschieden, nach der Rückkehr nach Zürich, nicht wie sonst üblich, das Teamhotel in Feusisberg aufzusuchen, sondern sich stattdessen direkt im Hotel Uzwil einzuquartieren, um sich von dort aus, in unmittelbarer Entfernung zum Stadion, auf das Spiel gegen Gibraltar vorzubereiten.

 

FC Flawil kommt zum Handkuss

 

Profiteur dieser Aktion ist auch der FC Flawil. Auch den Kontakten und der unmittelbaren Nähe des früheren SFV-Delegierten zur Nationalmannschaft, Peter Stadelmann, ist es zu verdanken, dass sich der SFV um Trainer Vladimir Petkovic dazu entschieden hat, die Trainingseinheiten zur Spielvorbereitung in der schmucken Rössli-Park-Arena in Flawil durchzuführen. «Die hervorragende Konsistenz und Kompaktheit des Rasenspielfeldes haben letztlich zu diesem Entscheid geführt», schwärmt Trainer Petkovic.

 

Bereits jetzt ist klar, dass das A-Nationalteam drei Einheiten in Flawil durchführen will. Mindestens eine Einheit soll dabei öffentlich zugänglich sein. «Wir werden uns eine wohlgereifte Aktion überlegen, wie wir den Flawiler Schülerinnen und Schülern dieses wohl einmalige Erlebnis bestmöglich anbieten können, um den Bildungsstandort Flawil über die Ortsgrenzen hinaus positiv in Szene zu setzen», lässt Sportfan und Schulleiter der Oberstufe in Flawil, Gregor Hüppi, auf Anfrage verlauten.

 

Auch beim ortsansässigen Fussballclub Flawil freut man sich auf den prominenten Besuch. Bereits seien beim 3.-Liga-Club aus der Ostschweiz erste Anordnungen in die Wege geleitet worden. Und so wird auch das überdimensionale Festzelt, welches immer mal wieder aufgestellt wird, nun endlich seine Berechtigung und Bestimmung finden. Demgegenüber stehen beim Club kommerzielle Interessen nicht im Fokus. «Wir erachten den Besuch des Nationalteams in erster Linie als Wertschätzung gegenüber unserem Verein und wollen damit keinen zusätzlichen Profit abschöpfen», stellt Präsident Roland Büeler klar.

 

Der FC Flawil wird im August 2019 im Detail über den Besuch der Schweizer A-Nationalmannschaft informieren. Dann auch werden die genauen Trainingsdaten bekannt sein.





Social-Media